Nordic Walking Treff jeden Dienstag

Wir treffen und immer dienstags zum geselligen Nordic-Walking-Treff von 11  bis 12 Uhr.

Je nach Wetterlage treffen wir uns an unterschiedlichen Stellen in Wuppertal Cronenberg oder Ronsdorf. Nach ein paar Lockerungsübungen unter Anleitung unserer Fitnesstrainerin Birgit Plömacher geht es los in die herrliche Natur mit klarer, frischer Luft.  Wer Lust und Zeit hat kehrt danach  noch zum gemütlichen Zusammensein mit ein. Wo, legen wir dann kurzfristig fest.

Gern nehmen wir auch andere Anregungen mit auf, denn es geht uns um die Erhaltung unserer Fitness, Gesundheit und Geselligkeit. Fahrgemeinschaften oder Mitfahrgelegenheit möglich.

Machen Sie mit!
Die neuen Termine finden Sie unter bevorstehende Veranstaltungen.
Anmeldung und Rückfragen bitte per EMail unter: info@kneippverein-wuppertal.de oder Mobil: 01525 332 8819 bei Renate Mankel.

Es grüßt Sie
Ihr Nordic-Walking-Treff

Lockdown-light

Liebe Mitglieder, Kneippianer und Interessierte,

durch die aktuellen Meldungen und die Information des Stadtsportbundes von gestern sind bis zum 30. Nov.2020 alle Freizeit- und Amateursportbetriebe auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen unzulässig.
Daher müssen wir leider wieder alle laufenden Veranstaltungen bis Ende November absagen.

Damit es uns so gut wie möglich mit dem lockdown-light geht, können wir mit den 5 Elementen der Kneipplehre: Wasseranwendungen, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Entspannung, täglich etwas Gutes für uns tun. Hier einige Tipps zum Tagesablauf:

Im Bett schon vor dem Aufstehen etwas Wachwerde-Gymnastik machen, sich räkeln und strecken und gähnen. Den Morgen dann beginnen mit Trockenbürsten – der Kneipp`schen Tasse Kaffee am Morgen, um die Durchblutung und damit den Kreislauf anzuregen.
Nach dem Duschen einen kühlen oder kalten (wer es gewohnt ist) Ganzkörperguß (aus der Hydrotherapie) anwenden – immer damit am rechten Bein unten herzfern beginnen. Das Wasser leicht abstreifen und dann in Ruhe eincremen und sich bewegen. Bei Ungeübten immer mit kühlem Wasser beginnen, dann mit der Zeit die Temperatur kälter einstellen. Sehr angenehm ist, das Wasser dann abzustreifen und sich dann mit Badetuch und Bademantel noch einmal für 15 Minuten ins Bett einzumuckeln.

Statt des Duschens können wir auch einen kühlen Gesichtsguß anwenden, um die Nasennebenhöhlen zu kräftigen und es allen Viren schwer zu machen, einzudringen. (Keine Anwendung bei Nasennebenhöhlenentzündung) Wichtig: Kaltwasseranwendungen immer am warmen Körper durchführen…danach auf Wiedererwärmung achten.

Mit Freude dann den Tag beginnen – sich eine Tagesplanung vornehmen, ob im homeoffice oder im Rentnerdasein immer komplett anziehen – sich dem „Schlendrian“ entgegensetzen.

Unsere Ernährung soll uns Freude machen: Ein gesundes Frühstück mit frischem Obst, Joghurt , Müsli – eine Tasse Kaffee oder Tee mit  allem was man gern mag in Ruhe vielleicht mit einer Lieblingsmusik allein oder mit der Familie zeitlich großzügig einplanen. Feste Essenszeiten einplanen, abends eher leichtere Kost, damit wir gut einschlafen und durchschlafen können.

Zu Zeiten einkaufen gehen, in denen wenig Frequenzen herrschen, um sich und andere zu schützen.
Bewegung an frischer Luft, auch wenn es nur 15 Minuten täglich sind, erfrischen Herz und Seele. Ob allein, zu zweit oder mit der Familie (max 10 Personen)  draußen bewegen. Sich an den schönen Dingen in der Natur erfreuen. Sich eine Blume  oder einen Blumenstrauß kaufen, der Farbe und Fröhlichkeit in die Wohnung bringt. Schöne entspannte Musik oder etwas zum Mitsingen oder Tanzen zu Hause bringt uns gute Laune.

Sich nachmittags eine Tasse Kräutertee (vielleicht mit einem guten Buch) gönnen oder auch frische oder getrocknete Kräuter mit in unser Gemüse oder zu anderen Gerichten hinzugeben, wie z.Bsp. Rosmarin zur Stärkung von Herz- und Kreislauf oder Thymian, Holunder und Salbei, um die Abwehrkräfte gegen Erkältungskrankheiten zu stärken. Melisse- und Lavendeldüfte wirken beruhigend auf unsere Psyche.

Täglich auf Entspannung achten – sich Ruhepausen gönnen, Kraft tanken – mit guten Gedanken und Kräftigungsübungen für unsere Muskulatur (Pilates oder Jacobsenübungen) in den Abend gehen, den kommenden Tag schon planen und entspannt und ruhig einschlafen. Die Tees auch von Melisse und Baldrian wirken entspannend auf unsere Nerven und unsere Seele. Ein abendlich, festes Ritual unterstützt uns dabei. Im Bett dann auf gleichmäßige Atmung achten – die Hände auf den Bauch legen und gezielt ein – und ausatmen – das wirkt sehr entspannend und beruhigend, macht den Kopf vom Alltag frei.

Wir haben viele Möglichkeiten uns über den Tag hinweg viel Gutes zu tun – uns selbst  und anderen Freude zu schenken. Gegen das Alleinsein helfen zum Glück heute Telefon – und whats.app, EMails und auch Skype, um unsere sozialen Kontakte aufrecht halten zu können. Auch kann man mal wieder einen schönen Brief schreiben.

Wir haben hier unter Aktuelles  einige Güsse erklärt, die zuhause durchgeführt werden können.
Wir wünschen und hoffen, dass wir alle gut durch diese schwierigen Zeiten kommen und unsere Gesundheit erhalten oder wiedererlangen können.

Sobald sich die Lage entspannt und wir wieder alles anbieten dürfen, geben wir sofort Bescheid.

Kneipp ist aktueller denn je!
In diesem Sinne:
Bleibt gesund!

Herzlichen Grüße
Renate Mankel

Schützen Sie sich vor Viren und Bakterien durch Wasser- und Kräuteranwendungen aus der Kneipptherapie!

wir alle hören die täglichen Meldungen zur weiteren Verbreitung des Coronavirus, der jetzt auch bei uns in Wuppertal angekommen ist.

Alle 5 Elemente der Kneipp`schen ganzheitlichen Gesundheitslehre durch Anwendung der Hydrotherapie, täglicher Bewegung an frischer Luft, vollwertige, gesunde, regionale Ernährung, Anwendung der Heilkräuter in Form von Tees, Auflagen, hömöopatischen Mitteln sowie die tägliche Entspannung vom Alltag unterstützen unsere Heilprozesse im Körper, halten uns fit und gesund.
Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Anwendungsformen ein.
Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes und sind Empfehlungen, um zusätzlich das Immunsystem zu unterstützen!

Aus der Kneipp Lehre gibt es hervorragende Möglichkeiten das Immunsystem durch einige der über 120 hydrotherapeutischen Anwendungen mit Güssen und Kaltwasseranwendungen abzuhärten, um den Viren zu trotzen.

Mit dem Gesichts- oder auch Schönheitsguß leisten wir einen aktiven Beitrag zur täglichen Immunstärkung, denn die Bakterien und Viren suchen sich ihren Weg über unsere Atemwege zu den Schleimhäuten im Kopfbereich und setzen sich dann im Körper fest!

Der Gesichtsguß:

Nicht geeignet bei:

  • Augenleiden (grauer und grüner Star)
  • akuten Nebenhöhlenerkrankungen (Stirn-, Nasennebenhöhlen)
  • Nervenentzündungen des Gesichtes (z. B. Trigeminus-Neuralgie)

So wird der Gesichtsguß richtig gemacht:

Benötigt wird:

  • KNEIPP-Gießhandstück oder Gummischlauch oder ein Brausekopf mit purestrahl (Schlauchstrahl)
    (¾ Zoll Durchmesser, Länge ca. 1,5 m) – es kann auch der Duschkopf der Handbrause entfernt werden
  • Frotteehandtuch

Durchführung:

  • Das Handtuch um den Hals legen und leicht nach vorne beugen.
  • An der rechten Schläfe beginnen und den Wasserstrahl über die Stirn zur linken Schläfe führen und wieder über die Stirn zurück zur rechten Gesichtshälfte, von dort
  • die rechte Gesichtshälfte mit drei senkrechten Strichen begießen (mit dem Wasserstrahl dazu senkrecht auf- und abfahren), dann in gleicher Weise
  • die linke Gesichtshälfte mit drei senkrechten Strichen begießen.
  • Anschließend das Gesicht mit dem Wasserstrahl dreimal umkreisen.
  • Wichtig: Zwischendurch langsam durch den Mund ein- und betont ausatmen, dazu den Guss eventuell kurz unterbrechen.
  • Nach dem Guss das Gesicht leicht abtupfen.

© Dr. Bachmann – http://kneippvisite.de/anwendungen/artikel/gesichtsguss-kalt

Die Oberkörperwaschung:

Nicht geeignet bei:

  • ausgekühltem Körper, Frösteln
  • Einschlafstörungen am Abend (wegen Kreislaufanregung nur für Hypotoniker geeignet)

© Dr. Bachmann – https://www.kneippvisite.de/anwendungen/artikel/oberkoerperwaschung/

So wird es richtig gemacht:
Benötigt werden:

  • Leinwaschungstuch (ca. 30 x 60 cm) oder Waschhandschuh 
  • Gefäß mit kaltem Wasser (Waschbecken, Eimer) anfangs ggf. zimmerwarmes Wasser
    (18 – 20 °C), später so kalt wie möglich

Durchführung:

  • Das Leinentuch ins Wasser legen und leicht ausdrücken – ein Wasserfilm soll die Haut bedecken (zwischendurch wenden bzw. wieder in das Wasser tauchen).
  • Beginn am rechten Arm, erst außen, dann innen
  • danach am linken Arm, zuerst außen, dann innen
  • dann Hals, Brust, Bauch und Rücken
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2_71_12_Waschung_wtm.jpg

Foto: www.bitterechtfreundlich.de

Der Quark- Halswickel:

Bei starken Halsschmerzen helfen besonders Quarkwickeln, die verhindern, dass die Entzündung weiter in Richtung Lunge geht:
Anwendung bei:

  • akuter Halsentzündung (Mandeln, Kehlkopf) –
    ggf. mit Quarkzusatz
  • leichter Schilddrüsenüberfunktion
  • akuten und chronischen Entzündungen im Nasen-Rachenraum
  • akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen

Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

So wird er vereinfacht gemacht:
ein Leinenküchenhandtuch zu einem halsbreiten Steifen zusammenlegen, ein Papiertaschentuch darauf falten und mit kaltem Quark bestreichen. Danach um den Hals legen mit einer Wickel fixieren und anschließend ruhen. Besonders auch über Nacht geeignet.

Vorbeugung bei Erkältungskrankheiten

das ansteigende Fußbad:

Bild_https://www.kneippvisite.de/anwendungen/artikel/fussbad-kalt/

Bei akuten Erkältungs- und Infektionskrankheiten können die Symptome sehr gut mit naturheilkundlichen Maßnahmen gelindert werden. Bei Frieren und Frösteln sowie bei kalten Füßen sorgt ein ansteigendes Fußbad für Wärme. Es kann eine aufkommende Erkältung abkürzen bzw. sogar im Keim ersticken, indem die Wärmezufuhr die Abwehrkraft des Organismus unterstützt. Besteht bereits ein heftiger Schnupfen, sind eher schweißtreibende Maßnahmen angezeigt, sofern keine Gegenanzeigen (z. B. Herz- und Kreislauferkrankungen) bestehen.

Zur Verhütung von Erkältungen können die Abwehrkräfte in symptomfreien Phasen hervorragend mit natürlichen Mitteln wie den Wasseranwendungen nach KNEIPP gestärkt werden. Die beste Maßnahme ist also regelmäßiges „kneippen“ im Alltag, um das Immunsystem zu schulen.„Eine wichtige Rolle im Gesund bleiben spielt das Abgehärtet sein gegen die verschiedenen Einflüsse, den Wechsel der Temperatur (Witterung, Jahreszeiten). Unglücklich der Mensch, dem jeder Windhauch, jedes Lüftchen die Lunge, den Hals, den Kopf verdreht, der das ganze Jahr aufmerken muss, wie heute und morgen die Windfahne gerichtet ist.“ (S. Kneipp)

Aus der Phythotherapie:

Unterstützend zum Erhalt unserer Schleimhäute eignet sich hervorragend das regelmässige Trinken eine Tasse Salbeitee, Thymiantee und auch Ingwertee. Alle wirken entzündungshemmend in Mund- und Rachenraum.
Knoblauch und Zwiebeln stärken unser Immunsystem durch Allicin und Vitamine.

Werden und bleiben Sie gesund! Unterstützen Sie unsere Vereinsarbeit, damit wir für Sie hier in Wuppertal und Umgebung aktiv bleiben können.

Herzliche Grüße
Ihr
Kneippverein Wuppertal e.V.

Renate Mankel

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht!

Unser Verein wächst stetig in seiner Mitgliederzahl und seinen Aufgaben.

Im kommenden Jahr stehen zwei große Projekte für die Öffentlichkeit an:
Der Bau der Kneipptretanlage im Garten des Krankenhauses St-Josef sowie die Planung einer Naturtretanlage im Murmelbachtal in Heckinghausen.

Desweiteren gibt es bei uns im Verein viele Möglichkeiten sich aktiv mit einzubringen!

Je nach persönlicher Neigung und beruflicher Erfahrung können Sie sich im Bereich der Gesundheitserhaltung, in der Öffentlichkeit oder auch intern in unser Team mit einbringen.

Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an.
Sie erreichen uns unter:
info@kneippverein-wuppertal.de
oder per Handy: 01525 332 8819 – Renate Mankel

Ihr Kneipp Verein Vorstand Wuppertal e.V.





























 















Informationen zur Beitrittserklärung des Kneipp Verein Wuppertal

Liebe Interessentinnen und Interessenten,

das neue Programm steht zum download zur Verfügung. Durch die neue Datenschutzverordnung von Juni 2018 haben wir 2 Formulare auf den letzten Seiten unseres Programms eingefügt (siehe auch unter „Downloads“).
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der vielen Menschen die Möglichkeit geben möchte, die Vorteile einer Mitgliedschaft im Kneipp Verein wahrnehmen zu können.

Herausragende Vorteile einer Mitgliedschaft:

  •  Sie verbringen Ihren Urlaub zu ermäßigten Preisen und unseren Kneipp-Bund-Kurhotels in Bad Wörishofen und Bad Lauterberg
  •  Sie erhalten 10 x im Jahr das Kneipp Journal mit vielschichtigen, interessanten Themen rund um die
    Gesundheitsförderung und Prävention
  •  Sie sind bei mder Teilnahme an useren Veranstaltungen über die Sporthilfe Wuppertal e.V. zusätzlich versichert
  •  Sie erhalten vergünstigte Preise für Aus – und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Akademie
  •  Sie erhalten als Mitglied vergünstigte Teilnamegebühren bei unseren Workshops, Sport- und Bewegungsangeboten

Unsere Vortagsveranstaltungen und monatlichen Wanderungen 60+ sind kostenlos. Sie finden Kontakt mit Gleichgesinnten bei Ausflügen und Wanderungen.

Hier entnehmen Sie die Informationen zum Jahresbeitrag

Einzelpersonen: 30 €
Familienbeitrag: 42 €

Die neue Kneipp-Anlage am Krankenhaus St. Josef ist eröffnet und eingeweiht !

Liebe Kneipp-Vereins-Mitglieder und Interessierte.

Die Kneipp Anlage mit Barfußpfad und Kräuterbeet ist eröffnet!

Das Gemeinschaftsprojekt des Krankenhauses St-Josef und dem Kneipp-Verein Wuppertal e.V. ist offiziell am 04. September 2020 eröffnet worden!
Neben der Kneipp-Tretanlage wurden zusätzlich zur Abrundung der Kneipp-Lehre ein Barfußpfad und ein Kräuterbeet mit angelegt.

Die offizielle Einweihung konnte leider nur in einem kleinen Kreise aufgrund der Pandemie stattfinden.
Nach eine Ansprache durch den Regionalleiter des Klinikverbunds St-Antonius und St-Josef – Herrn Meiser , unserem Schirmherren und amtierenden Oberbürgermeister Herrn Mucke sowie der ersten Vorsitzenden des Kneipp Verein Wuppertal e.V. – Renate Mankel, wurde feierlich nach einer Scheckübergabe von 7.500 € an die Klinikleitung, das Band zur Eröffnung zerschnitten. Die Anlage wurde anschließend durch die Kneipp Bund-Vizepräsidentin Frau Andrea Pielen fachgerecht im Storchengang angetreten, gefolgt in gebührendem Abstand vom Regionalleiter Herrn Meiser, Kneipp Verein Mitgliedern und Angestellten der Klinik.   

So sieht das neueTretbecken aus:
1. Bau der Anlage durch fa. GaLaBau Plöttner aus Ronsdorf:

 
Foto: C. Noth Kommunikation KSJ – Bildfreigabe durch Galabau Plöttner Wuppertal Ronsdorf

Die fertige Anlage mit frisch gepflanztem Kräuterbeet:

 

 

 

 

 

Feierliche Eröffnung mit Scheckübergabe an die Geschäftsleitung:

 

 

 

 

v.l.n.r: André Meiser (Regionalleiter des Klinikverbundes St-Antonius-St-Josef), Jan Kessenbrock (Filialleiter Sparkasse Wuppertal-Cronenberg), Wolfgang Brix (Schatzmeister Kneipp Verein Wuppertal), Renate Mankel ( 1. Vorsitzende Kneippverein Wuppertal)

Wir freuen uns mit Ihnen!

Viel Freude auch beim Stöbern durch unser  Jahresprogrammes (siehe download) mit vielen Einträgen. Ab August können wieder Kurse outdoor sowie indoor angeboten werden. Hierzu bitte die Kurse aufrufen und den aktuellen Beitrag wegen Schutzmaßnahmen beachten!
Wir informieren Sie gern! 

Renate Mankel
Teamleitung Kneipp-Verein Wuppertal e.V.

Der Vorstand des Kneipp Verein Wuppertal 2019/2020

Die Covid19 Pandemie hat unerwartet unser Leben von heute auf morgen verändert.

Auch unser Jahreshauptversammlung 2020 konnte daher nicht durchgeführt werden und wird auf den
10. April 2021 verlegt. Dort informiert der amtierende Vorstand mit seinen beratenden Mitgliedern über die Aktivitäten der Jahre 2019 und 2020. 
Die Besetzung des Vorstandes ist unverändert geblieben.
Die beiden bisherigen beratenden Mitglieder Renate Cati und Nicole Lindemann sind nicht mehr im Team mit dabei, dafür jedoch Linda Gilfert und Ursula Philippeit neu hinzugekommen.

Wolfgang Brix ist weiterhin für die Finanz- und Mitgliederbetreuung, Renate Mankel für die Vereinsorganisation, Öffentlichkeitsarbeit sowie Schriftführung verantwortlich.

 

Zum amtierenden Team gehören:
v.l.n.r. : Betty Trummel, Linda Gilfert (als beratende Mitglieder), Renate Mankel (Teamvorstand), Wolfgang Brix, ( Schatzmeister) Renate Brix (beratendes Mitglied).
Nicht auf dem Bild: Ursula Philippeit und Meike Roßberg (beratende Mitglieder)

 

 

Um unsere Abwehrkräfte jetzt besonders in der Pandemie-Zeit zu stärken, können wir durch regelmäßige Anwendungen der wissenschaftlich anerkannten 5- Elemente-Ganzheits-Therapie nach Kneipp unser Immunsystem stärken und unsere geistige und körperliche Fitness bis ins hohe Alter fördern und erhalten.
Anwender-Tipps finden Sie auf unter Aktuelles auf www.kneippverein-wuppertal.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bleibt/ bleiben Sie gesund!
Es grüßt ganz herzlich

Der amtierende Team-Vorstand
Renate Mankel