Welche Anwendungen aus der 5-Elemente-Lehre können wir täglich für uns nutzen?

Liebe Mitglieder, Kneippianer und Interessierte,

Damit es uns so gut wie möglich geht, können wir mit den 5 Elementen der Kneipplehre: Wasseranwendungen, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Entspannung, täglich etwas Gutes für uns tun.
Hier einige Tipps zum Tagesablauf:

Im Bett schon vor dem Aufstehen etwas Wachwerde-Gymnastik machen, sich räkeln und strecken und gähnen. Den Morgen dann beginnen mit Trockenbürsten – der Kneipp`schen Tasse Kaffee am Morgen, um die Durchblutung und damit den Kreislauf anzuregen. (https://www.kneippvisite.de/anwendungen/artikel/trockenbuersten/)
Nach dem Duschen einen kühlen oder kalten (wer es gewohnt ist) Ganzkörperguß (aus der Hydrotherapie) anwenden – immer damit am rechten Bein unten herzfern beginnen. Das Wasser leicht abstreifen und dann in Ruhe eincremen und sich bewegen. Bei Ungeübten immer mit kühlem Wasser beginnen, dann mit der Zeit die Temperatur kälter einstellen. Sehr angenehm ist, das Wasser dann abzustreifen und sich dann mit Badetuch und Bademantel noch einmal für 15 Minuten ins Bett einzumuckeln.

Statt des Duschens können wir auch einen kühlen Gesichtsguß ( https://www.kneippvisite.de/anwendungen/artikel/gesichtsguss-kalt/) anwenden, um die Nasennebenhöhlen zu kräftigen und es allen Viren schwer zu machen, einzudringen. (Keine Anwendung bei Nasennebenhöhlenentzündung) Wichtig: Kaltwasseranwendungen immer am warmen Körper durchführen…danach auf Wiedererwärmung achten.

Unsere Ernährung soll uns Freude machen: Ein gesundes Frühstück mit frischem Obst, Joghurt , Müsli – eine Tasse Kaffee oder Tee mit  allem was man gern mag in Ruhe vielleicht mit einer Lieblingsmusik allein oder mit der Familie zeitlich großzügig einplanen. Feste Essenszeiten einplanen, abends eher leichtere Kost, damit wir gut einschlafen und durchschlafen können.

Bewegung an frischer Luft, auch wenn es nur 15 Minuten täglich sind, erfrischen Herz und Seele. Ob allein, zu zweit oder mit der Familie (max 10 Personen)  draußen bewegen. Sich an den schönen Dingen in der Natur erfreuen. Sich eine Blume  oder einen Blumenstrauß kaufen, der Farbe und Fröhlichkeit in die Wohnung bringt. Schöne entspannte Musik oder etwas zum Mitsingen oder Tanzen zu Hause bringt uns gute Laune.

Sich nachmittags eine Tasse Kräutertee (vielleicht mit einem guten Buch) gönnen oder auch frische oder getrocknete Kräuter mit in unser Gemüse oder zu anderen Gerichten hinzugeben, wie z.Bsp. Rosmarin zur Stärkung von Herz- und Kreislauf oder Thymian, Holunder und Salbei, um die Abwehrkräfte gegen Erkältungskrankheiten zu stärken. Melisse- und Lavendeldüfte wirken beruhigend auf unsere Psyche.

Täglich auf Entspannung achten – sich Ruhepausen gönnen, Kraft tanken – mit guten Gedanken und Kräftigungsübungen für unsere Muskulatur (Yoga-, Pilates- oder Jacobsenübungen) in den Abend gehen, den kommenden Tag schon planen und entspannt und ruhig einschlafen. Die Tees auch von Melisse und Baldrian wirken entspannend auf unsere Nerven und unsere Seele. Ein abendlich, festes Ritual unterstützt uns dabei. Im Bett dann auf gleichmäßige Atmung achten – die Hände auf den Bauch legen und gezielt ein – und ausatmen – das wirkt sehr entspannend und beruhigend, macht den Kopf vom Alltag frei.

Wir wünschen und hoffen, dass wir alle gut durch diese schwierigen Zeiten mit wieder steigenden Inzidenzwerten kommen und unsere Gesundheit erhalten oder wiedererlangen können.

Kneipp ist aktueller denn je!
In diesem Sinne:
Bleibt gesund!

Herzlichen Grüße
Ihre
Renate Mankel